Sommerritual? Benzin bleibt teuer

+
Weil Dollarkurs und Rohölpreis gesunken seien, seien die Kraftstoffpreise, laut ADAC überhöht.

Der Benzinpreis in Deutschland bleibt unverändert hoch. Laut ADAC zahlen die Autofahrer beim Tanken zurzeit überhöhte Preise.

Wie der ADAC am Mittwoch mitteilte, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt derzeit 1,574 Euro - das sind 0,1 Cent weniger als vor einer Woche.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Der Dieselpreis stieg um 0,2 Cent auf 1,447 Euro. Weil Dollarkurs und Rohölpreis gesunken seien, seien die Kraftstoffpreise überhöht, kritisierte ein ADAC-Sprecher.

Die Autofahrer sollten darauf die richtige Antwort geben: Besonders teure Tankstellen meiden und möglichst nur die günstigeren Stationen ansteuern. Auch ein Blick auf die Preise im benachbarten Ausland kann helfen, den einen oder anderen Euro zu sparen.

dapd

Die wichtigsten Infos zum E10-Benzin

Bio-Sprit E10: Die wichtigsten Infos

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die smarte Alternative

Er ist der Methusalem unter den Elektroautos – und doch erst neun Jahre alt. Der erste elektrisch angetriebene Smart startete 2007 als Versuch mit …
Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Wer sich für den neuen Mercedes AMG E 63 oder die Top-Version AMG E 63 S entscheidet, kauft eigentlich zwei Autos – die gediegene E-Klasse-Limousine …
Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Frischekur für Mazdas Dreier

Mit der plastischen Chirurgie ist es ja so eine Sache. Und ganz besonders ein Facelift kann schon mal in die Hose gehen. Nicht so beim neuen Mazda3. …
Frischekur für Mazdas Dreier

Kommentare