Stärker und schwärzer - Neues von Harley Davidson

+
Für Reisen zu zweit: Harley Davidson ergänzt das Tourer-Angebot 2016 um die Road Glide Ultra. Foto: Harley Davidson

Harley Davidson rüstet die Fat Boy und Softail Slim auf. Sie bekommen nicht nur stärkere Motoren, sondern auch einen elektronischen Tempomaten. Ein Update gibt es auch für die Iron 883 und die Forty-Eight.

Milwaukee (dpa/tmn) - Harley Davidson stattet die Modelle Fat Boy und Softail Slim mit stärkeren Motoren aus. Als "S"-Modelle werden sie laut Harley als erste Serienmaschinen vom sogenannten "Screamin' Eagle Twincam 110B" angetrieben, der aus 1801 Kubikzentimetern 146 Newtonmeter Drehmoment schöpft.

Beide Modelle erhalten serienmäßig einen elektronischen Tempomaten. Die Preise für die Fat Boy S starten bei 22 715 Euro, die Softail Slim S kostet ab 20 845 Euro. Ebenfalls neu im Angebot ist im Modelljahr 2016 das Touring Modell Road Glide Ultra mit rahmenfester Verkleidung für mindestens 27 545 Euro.

Updates erhalten die Iron 883 und die Forty-Eight. Bremsenbauteile, andere Felgen und überarbeitete Federelemente zählen zu den Modellpflegemaßnahmen an den Modellen aus der Dark-Custom-Baureihe. Alle Softail-Modelle werden mit dem "High Output Twin Cam 103B" genannten Motor ausgerüstet, der bislang den Touringmodellen vorbehalten war. Die Heritage Softail Classic bekommt außerdem serienmäßig eine elektronische Geschwindigkeitsregelanlage. Die Preise starten bei 22 345 Euro.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare