Rückreisewelle rollt an

Stau-Alarm! Pfingsturlauber verstopfen die Straßen

+
Am langen Wochenende drohen zahlreiche Staus.

Feiertag und Ferienende - Autofahrer müssen am kommenden Wochenende mit viel Verkehr und auch Stillstand rechnen. Die Staugefahr vor dem langen Wochenende ist groß. 

In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, sowie in Teilen Thüringens und Sachsens ist am Donnerstag Feiertag. Daher starten viele Autofahrer schon am Mittwochnachmittag ins verlängerte Wochenende.

Am Wochenende kommen die bayerischen und baden-württembergischen Pfingsturlauber aus den Ferien zurück und werden daher vor allem in Süddeutschland für volle Straßen sorgen.

Mit den größten Verkehrsstörungen rechnet der ADAC für Mittwoch, Samstag und Sonntag jeweils in den Nachmittagsstunden. Relativ entspannt ist die Situation hingegen am Donnerstag und Freitag.

Staugefahr: Auf diesen Strecken wird's eng

• A 1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck

• A 1/A 3/A 4 Kölner Ring

• A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln

• A 5 Hattenbacher Dreieck – Darmstadt – Karlsruhe – Basel

• A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

• A 7 Füssen – Ulm – Würzburg – Kassel – Hannover – Hamburg – Flensburg

• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

• A 9 München – Nürnberg – Berlin

• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen

• A81 Singen- Stuttgart

• A 93 Inntaldreieck – Kufstein

• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

• A 96 Lindau – München

• A 99 Umfahrung München

Grenzkontrollen in Österreich

Auch im benachbarten Ausland ist mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Dies gilt vor allem für Österreich, wo am Donnerstag ebenfalls landesweit Feiertag ist. Wegen punktuell stattfindender Grenzkontrollen ist zudem weiterhin mit Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland zu rechnen. Davon sind vor allem die Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) betroffen. Nicht auszuschließen sind zudem Kontrollen an den Grenzübergängen von Italien nach Österreich.

Wenn alles steht und nichts mehr geht, sollten Autofahrer die Autobahn nicht mit einem Parkplatz verwechseln: Aussteigen und Pinkeln sind im Stau tabu.

Bei der Sache? Die Sünden hinterm Steuer

tz/mm

Meistgelesene Artikel

Die smarte Alternative

Er ist der Methusalem unter den Elektroautos – und doch erst neun Jahre alt. Der erste elektrisch angetriebene Smart startete 2007 als Versuch mit …
Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Wer sich für den neuen Mercedes AMG E 63 oder die Top-Version AMG E 63 S entscheidet, kauft eigentlich zwei Autos – die gediegene E-Klasse-Limousine …
Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Frischekur für Mazdas Dreier

Mit der plastischen Chirurgie ist es ja so eine Sache. Und ganz besonders ein Facelift kann schon mal in die Hose gehen. Nicht so beim neuen Mazda3. …
Frischekur für Mazdas Dreier

Kommentare