Tipp für Allergiker im Auto: Lüftung nach unten einstellen

+
Andauernder Niesreiz im Auto? Das können Allergiker verhindern - etwa indem sie die Lüftung richtig einstellen. Foto: Franziska Gabbert

Pollen-Allergiker, die im Auto dauernd niesen, sind vom Fahren abgelenkt. Mit den richtigen Maßnahmen, können sie aber gereizte Augen und Schleimhäute vermeiden.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wer als Allergiker im Auto unterwegs ist, sollte die Lüftung immer nach unten gerichtet einstellen. Das rät der Automobilclub von Deutschland (AvD). Denn ansonsten reize die von der Frontscheibe abgeleitete Luft die Schleimhäute.

Man könne seitliche Öffnungen, die sich nicht entsprechend justieren lassen, auch mit Klebeband abdichten. Eine Sonnenbrille schütze die oft gereizten Augen vor Zug und Blendung. Bereits ein starkes Niesen nehme einem Fahrer laut AvD bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h für rund 13 Meter die Sicht. Das sei ein gravierendes Unfallrisiko.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare