Baumarkt-Schnäppchen

Polizei stoppt fahrende Regentonne 

+
Die zwei Regentonnen auf dem Dach waren ein Schnäppchen aus dem Baumarkt.

Auf einen Kleinwagen passt doch so einiges drauf, auch Regentonnen, muss sich wohl ein Twingo-Fahrer gedacht haben. Allerdings hatte die Polizei für den Transport wenig Verständnis. 

Das war eindeutig zu viel, was sich der Fahrer eines Renault Twingo am Mittwoch auf das Dach geladen hatte, darüber waren sich die Polizeibeamten aus Maichingen einig. Zwei 500-Liter-Regenfässer transportierte ein Autofahrer auf seinem schwarzen Kleinwagen. Der 51-Jährige hatte die Plastiktonnen mit einem Gewicht von je 50 Kilogramm einfach aufs Dach seines Twingo gestellt und mit einem Spanngurt befestigt. Dazu hatter er die Gurte laut Polizeibericht einfach durch die geöffneten Fenster und den Innenraum geführt. Dass die Regentonnen Kratzspuren auf dem Autodach hinterließen, war ihm offenbar egal.  

Für seine ganz besondere Art der Verladung hatte der Autofahrer allerdings eine Erklärung für die Beamten: Er habe dem unschlagbaren Angebot des Baumarkts nicht widerstehen können.

Die Polizisten untersagten dem Schnäppchenjäger die Weiterfahrt. Wegen der mangelhaft gesicherten Ladung muss der Twingo-Fahrer noch mit einem Bußgeld rechnen.

Die irrsten Autofahrer der Welt

Die irrsten Autofahrer der Welt

ml

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare