Airbag-Gefahr

Toyota ruft rund 900.000 Autos zurück

+
Toyota ruft rund 900.000 Autos zurück.

Toyota ruft erneut hunderttausende Autos in die Werkstätten. Grund dafür sind Probleme mit den Klimaanlagen, die in Einzelfällen Airbags auslösen können, teilte der japanische Autobauer mit.

Betroffen von dem Rückruf seien insgesamt 885.000 Fahrzeuge - der Großteil davon in den USA, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. In den Vereinigten Staaten würden 803.000 Autos der Modellreihen Camry und Avalon sowie Venza mit Baujahr 2012 oder 2013 zurückbeordert, in Europa 1600.

Deutschland ist von dem Rückruf nicht betroffen, wie ein Sprecher von Toyota Deutschland sagte. Die Modelle würden auf dem deutschen Markt nicht verkauft.

Bei den Autos gebe es Probleme mit den Klimaanlagen, teilte Toyota mit. Kondenswasser der Klimaanlagen könne austreten und einen Kurzschluss in der Airbag-Elektronik auslösen. Dadurch könnten in Einzelfällen die Airbags deaktiviert oder unbeabsichtigt ausgelöst werden. Daneben könne die Servolenkung deaktiviert werden, wenn bestimmte Datenleitungen beschädigt würden.

Autodebakel- die größten Rückrufaktionen

Autodebakel - die größten Rückrufaktionen

AFP/dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Der BWM 5er ist vor allem unter Geschäftsleuten als Dienstwagen häufig gefragt. Daher ist er als Gebrauchter meist nur mit vielen Kilometern zu …
Eine Frage der Kilometer: BMW 5er als Gebrauchter

Kommentare