Urteil: Rasen heißt haften

+
Auf der Autobahn gilt Richttempo 130 km/h.

Grundsätzlich gilt auf den Autobahnen in Deutschland kein allgemeines Tempolimit. Für viele Bleifuß-Fans ein Traum. Doch falls es dann zu einem Unfall kommt, sollten Raser dieses Urteil kennen. 

Wer auf der Autobahn schneller als Richttempo 130 km/h fährt, muss im Falle eines Unfalls damit rechnen, auf einem Teil seines Schadens sitzen zu bleiben.

 Das OLG Hamm billigte einem Autofahrer, der bei 160 km/h auf einen verkehrswidrig ausscherenden Lkw aufgefahren war, nur 80 Prozent Schadenersatz zu. Begründung: Das hohe Tempo bedeute eine Erhöhung des Gefahrenpotenzials.

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare