Kultmobil für Einstiegs-Camper 

+
Grüne Wiese oder weiter Strand: Beim neuen California Beach gibt's das Aufstelldach nun serienmäßig.

Für Camper und die, die es werden wollen: Der neue California Beach hat ein Facelift bekommen. Das Modell für Weltenbummler verspricht Freiheit und einen Schlafplatz für vier Personen. 

VW hat das Modell aufgefrischt: Neben dem serienmäßigen Hubdach wurde der California Beach von außen überarbeitet. Der Beach ist jetzt an 17 Zoll großen Stahlfelgen und lackierten Stoßfängern zu erkennen.

Doch auch die Ausstattung hat sich verbessert. Es gibt nun Seiten- und Kopfairbags für Fahrer und Beifahrer sowie elektrische Fensterheber und Außenspiegel. Die Spielgel sind beheizbar. Auch eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und eine zweite Batterie zählen zum serienmäßigen Umfang.

Der neue California Beach

Der neue California Beach

In der Topversion kann sich der Kunde den California Beach beispielsweise mit Climatronic und dem 132 kW starken TDI bestellen, der sich zudem mit Direktschaltgetriebe (DSG) und Allrad (4MOTION) koppeln lässt. Bestellungen nehmen die Volkswagen Nutzfahrzeug Partner ab Juni entgegen, die Auslieferung erfolgt im Spätsommer.

Der Einstiegspreis des California Beach mit 62 kW und serienmäßigem Fünfganggetriebe liegt bei 36.152,20 Euro brutto.

VW

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Billig wie ein Bus, komfortabel wie eine Limousine - so machen Anbieter Reklame für Taxi-Sharing. In Berlin wird getestet. Ein Berliner Start-up will …
Taxi teilen: Eine Fahrgemeinschaft mit Krokodil

Auch viele Taxis geben Starthilfe

Mitten auf der Strecke bleibt der Wagen stehen und springt nicht mehr an. Manchmal ist lediglich die Batterie leer - doch wer kann schnell Starthilfe …
Auch viele Taxis geben Starthilfe

Kommentare