Weihnachtsmann braucht Chauffeur

+
Weihnachtsmänner sollten ohne Verkleidung Autofahren.

Ho, Ho, Ho - Zehn Euro Verwarnung kassiert ein Weihnachtsmann, wenn er selbst im Kostüm hinterm Steuer sitzt. Für die himmlischen Geschenkboten gelten nämlich auch die allgemeinen Verkehrsregeln.

Und auch Weihnachtsmänner müssen sich an Verkehrsregeln halten. Diejenigen, die sich statt mit dem Schlitten mit dem Auto auf den Weg zu den Kindern machen, sollten ihre Verkleidung besser im Kofferraum deponieren und erst vor Ort anziehen. Denn Mütze und Bart könnten Sicht, Gehör und Bewegungsfreiheit beeinträchtigen. Masken sind während der Fahrt in jedem Fall tabu.

Bei Zuwiderhandlungen droht laut dem Automobilclub von Deutschland (AvD) ein Verwarngeld von zehn Euro. Außerdem droht Ärger, wenn ein Maskierter geblitzt wird und dadurch nicht identifiziert werden kann.

Bei einem schwerwiegenden Verstoß kann der Fahrzeughalter dazu verdonnert werden, künftig ein Fahrtenbuch zu führen. Bei einem Unfall kann einem maskierten Fahrer grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden, und die Kaskoversicherung kürzt unter Umständen ihre Leistungen.

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare