Verbrennungsmotoren

Welchen Vorteil haben Autos mit mehr oder weniger Zylindern?

+
Motoren haben, je nach Anzahl der Zylinder, unterschiedliche Vor- und Nachteile. Foto: Sebastian Kahnert

Der Trend bei Autos mit kleinem Hubraum geht zum Dreizylinder-Motor. Der Vorteil: Diese Variante ist sparsamer im Verbrauch. Doch auch Motoren mit mehr Zylindern haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Essen (dpa/tmn) - Verbrennungsmotoren für Pkw gibt es mit einer großen Vielfalt an verbauten Zylindern. Je nach Bauart und Leistungsstärke arbeiten die Aggregate mit einer Anzahl von zwei bis 16 Zylindern, wobei die vorherrschende Form derzeit ein Vierzylinder-Motor ist.

Allerdings geht der Trend bei Fahrzeugen mit einem Hubraum von 1 bis 1,5 Litern derzeit zum Dreizylinder-Motor, berichtet der Tüv Nord.

Denn diese Motorvariante ist sparsamer, weil die Reibung aufgrund einer verringerten Zylinderzahl abnimmt. Damit steigt der Wirkungsgrad. Moderne Dreizylinder zeichnen sich durch eine vergleichsweise hohe Leistung und ein hohes Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen aus, allerdings laufen sie etwas ruppig. Ein weiterer Vorteil: Sie sind leichter und platzsparender, weil sie weniger Bauteile benötigen.

Als Hauptvorteile von Motoren mit mehr als drei Zylindern gelten dafür die größere Laufruhe und die geringere Vibration. Die heute gängigen Viertaktmotoren laufen deshalb vergleichsweise ruhig, weil bei einer Anzahl von mindestens vier Zylindern wenigstens ein Zylinder pro Takt zündet. Je mehr Zylinder verbaut sind, desto kleinere Zylinder und Kolben werden benötigt, desto mehr Verbrennungen finden statt - und desto stärker verschwinden Schwingungen und Vibrationen, weil der Motor harmonischer läuft.

Das geht im Idealfall bis zu einer nahezu perfekten Laufruhe, etwa bei einem Ferrari F12 mit zwölf Zylindern. Allerdings sind diese Motoren sehr viel aufwendiger und teurer in der Konstruktion - und die höhere Anzahl an Zylindern geht zudem mit einer stärkeren Reibung und damit nicht selten auch mit einem höherem Spritverbrauch einher.

Meistgelesene Artikel

Die smarte Alternative

Er ist der Methusalem unter den Elektroautos – und doch erst neun Jahre alt. Der erste elektrisch angetriebene Smart startete 2007 als Versuch mit …
Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Wer sich für den neuen Mercedes AMG E 63 oder die Top-Version AMG E 63 S entscheidet, kauft eigentlich zwei Autos – die gediegene E-Klasse-Limousine …
Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Frischekur für Mazdas Dreier

Mit der plastischen Chirurgie ist es ja so eine Sache. Und ganz besonders ein Facelift kann schon mal in die Hose gehen. Nicht so beim neuen Mazda3. …
Frischekur für Mazdas Dreier

Kommentare