Das weltweite Ende für verbleites Benzin kommt 2013

New York - In spätestens zwei Jahren soll es auf der Welt nur noch bleifreies Benzin geben. Das teilte das UN-Umweltprogramm am Donnerstag mit. Welche Länder davon betroffen sind:

In spätestens zwei Jahren soll es auf der Welt ausschließlich bleifreies Benzin geben. Wie das UN-Umweltprogramm am Donnerstag mitteilte, wird das früher als “Normalbenzin“ verkaufte verbleite Benzin nur noch in kleinen Mengen in sechs Ländern verkauft: in Afghanistan, Algerien, im Irak, in Nordkorea, Birma und im Jemen.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Auch in diesen Ländern werde die Umstellung auf bleifreies Benzin spätestens 2013 abgeschlossen sein, hieß es. Studien zufolge soll die Abschaffung von verbleitem Benzin die Bleiwerte im Blut um bis zu 90 Prozent gesenkt und den vorzeitigen Tod von mehr als 1,2 Millionen Menschen verhindert haben.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen …
Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kommentare