Yamaha-Roboter soll Motorradrennen fahren

+
Die Position stimmt schon einmal: Yamahas Motobot soll einmal mit 200 Stundenkilometern über die Rennstrecke fahren. Foto: Yamaha

Ein Roboter, der straßentauglich ist: Daran arbeitet Yamaha. Der Motorrad-Hersteller hat es dabei auf Rennen abgesehen.

Tokio (dpa/tmn) - Motorrad-Hersteller Yamaha arbeitet an einem Roboter, der selbstständig Motorrad fährt. Der "Motobot Ver. 1" soll irgendwann normale Motorräder mit mehr als 200 km/h über Rennstrecken steuern können.

Aktuell benötigt der Bike-Humanoid für seine Fahrten aber noch Stützräder. Vom Entwicklungsprozess erhofft sich der japanische Hersteller neue Erkenntnisse in den Bereichen Fahrersicherheit und Fahrerassistenzsysteme, wie Yamaha in Tokio mitteilte.

Video zur Yamaha-Motobot

Meistgelesene Artikel

Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Oh Mann, was hat denn Nissan mit dem Micra gemacht? Der Kleine ist nicht mehr wiederzuerkennen! Aus dem gesichtslos rundgelutschten Weltauto ist ein …
Beim Nissan Micra ist alles neu – bis auf den Namen

Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und …
Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der …
Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Kommentare