Diese Fahrzeug-Typen sind angedacht

Zeitung: Daimler plant bis 2024 mehr als sechs E-Modelle

Stuttgart - Der Autobauer Daimler plant nach einem Bericht der „Automobilwoche“ von 2018 bis 2024 mehr als sechs neue Elektromodelle.

Der Schwerpunkt soll demnach auf sportlichen Geländewagen und Crossover-Modellen liegen, aber auch Kompaktfahrzeuge und Limousinen sind geplant. Statt einer Submarke sei eine klar erkennbare Produktfamilie vorgesehen, die sich auch durch die Namensgebung abgrenze, berichtet die Branchenzeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Eine Daimler-Sprecherin erklärte am Samstag auf Anfrage, der Spekulationen nicht zu kommentieren. Sie verwies aber auf den Pariser Autosalon im Oktober, bei dem drei elektrische Smart-Modelle präsentiert werden - und ein sogenanntes Showcar Weltpremiere feiert. Das Fahrzeug soll Ausblick auf eine „völlig neue Fahrzeuggeneration mit batterieelektrischem Antrieb geben“. Daimler hat neben dem E-Smart und einer B-Klasse mit Elektromotor auch acht Plug-in-Hybride im Portfolio.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die smarte Alternative

Er ist der Methusalem unter den Elektroautos – und doch erst neun Jahre alt. Der erste elektrisch angetriebene Smart startete 2007 als Versuch mit …
Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Wer sich für den neuen Mercedes AMG E 63 oder die Top-Version AMG E 63 S entscheidet, kauft eigentlich zwei Autos – die gediegene E-Klasse-Limousine …
Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Frischekur für Mazdas Dreier

Mit der plastischen Chirurgie ist es ja so eine Sache. Und ganz besonders ein Facelift kann schon mal in die Hose gehen. Nicht so beim neuen Mazda3. …
Frischekur für Mazdas Dreier

Kommentare