100.000 Euro Schaden durch Baum-Rowdys

Fürth/Nürnberg - Unbekannte stellen die Polizei in Nürnberg vor ein Rätsel - und sorgen bei Anwohnern für Empörung. Der Schaden ist hoch.

Seit Jahresanfang haben sie in der Region 56 Straßenbäume angesägt. Ein Teil davon sei umgeknickt, andere Bäume hätten gefällt werden müssen, berichtete die Polizei am Freitag. Der entstandene Schaden beläuft sich auf fast 100 000 Euro. Allein am Faschingswochenende wurden 17 Bäume angesägt. Bereits im Januar waren der Polizei Fälle in Stein, Zirndorf und Fürth gemeldet worden, bei denen sich jemand an Bäumen zu Schaffen gemacht hatten. Die Polizei ermittelt nun, ob ein Zusammenhang besteht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare