100.000 Euro Schaden: Feuer zerstört Haus

Grattersdorf - Innerhalb weniger Minuten steht plötzlich der ganze Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen. In dem Gebäude halten sich noch Bewohner auf.

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Grattersdorf (Landkreis Deggendorf) hat einen Schaden von rund 100 000 Euro verursacht. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei in Straubing am Mittwoch mitteilte, hörte der 47 Jahre alte Hausbesitzer am Dienstagnachmittag einen lauten Knall. Als er nach dem Rechten sehen wollte und die Tür zum Speicher öffnete, schlug ihm dichter Rauch entgegen. Er alarmierte die Feuerwehr und verständigte alle Hausbewohner.

Sieben Menschen befanden sich im Haus, darunter mehrere Kinder. Alle konnten rechtzeitig unverletzt in Sicherheit gebracht werden. Durch das Feuer wurden das Obergeschoss und der Dachstuhl völlig zerstört. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar. Die Ermittler vermuten einen technischen Defekt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare