A3 nach stundenlanger Sperrung wieder frei

Wertheim/Helmstadt - Ein Laster beladen mit 20 Tonnen Papier ist auf der A3 zwischen Würzburg und Aschaffenburg Freitagnacht vollkommen ausgebrannt.

Nach elf Stunden ist die Sperrung der A3 zwischen Würzburg und Aschaffenburg am Samstagvormittag aufgehoben worden. In der Nacht war ein mit 40 Tonnen Papier beladener Laster in Brand geraten. Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, wurde die Fahrbahn weniger stark von der Hitze beschädigt als gedacht. Auf Reparaturen konnte zunächst verzichtet werden. Am Brandort zwischen den Ausfahrten Wertheim und Helmstadt wurde die Geschwindigkeit auf 60 Stundenkilometer beschränkt. Der Stau in Richtung Würzburg war am Mittag 15 Kilometer lang. Als Ursache für das Feuer vermutet die Polizei einen technischen Defekt. Zur Schadenshöhe konnte sie zunächst keine Angaben machen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare