Schirnding

1200 Menschen demonstrieren für offene Grenzen

Schirnding - Am oberfränkischen Grenzübergang Schirnding (Landkreis Wunsiedel) haben am Sonntag 1200 Menschen für offene Grenzen demonstriert.

Anlass war eine Kundgebung von Anhängern der islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung, an der laut Polizei 290 Menschen teilnahmen. Die Gegendemonstration hatte ein gesellschaftliches Bündnis aus Parteien, Initiativen und Gewerkschaften organisiert. Brigitta Artmann, Vorsitzende der Grünen im Landkreis Wunsiedel und Mitorganisatorin, sagte in Richtung Pegida: „Wir hoffen, dass dieser Spuk hier aufhört und niemals wiederkommt.“ Nach Polizeiangaben verliefen beide Demonstrationen friedlich, die Gruppen trafen nicht aufeinander.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare