14-Jähriger erfindet Überfall auf Elternhaus

Schwabach/Nürnberg - Als Erfindung eines 14 Jahre alten Jugendlichen hat sich ein angeblicher Überfall eines Unbekannten in Schwabach erwiesen.

Nach längerer Vernehmung habe der Schüler zugegeben, dass es einen Überfall nie gegeben hatte. Vielmehr habe er sich die bei einer angeblichen Messerattacke erlittenen Verletzungen selbst zugefügt, teilte die Polizei Nürnberg am Montag mit. Auf die Gründe wollte die Polizei nicht eingehen; sie lägen im persönlichen Bereich, heißt es im Polizeibericht. Der 14-Jährige hatte der Polizei zunächst berichtet, ein Unbekannter habe am Samstag bei der Familie geklingelt, ihn mit einem Messer bedroht und im Keller eingesperrt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare