Vor Polizei geflüchtet

14-Jähriger tunt Roller und leistet heftigen Widerstand

Regensburg - Ein 14-Jähriger hat in Regensburg der Polizei schwer zu schaffen gemacht. Der Jugendliche sollte kontrolliert werden, weil er mit einem Motorroller ohne Kennzeichen unterwegs war. 

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, flüchtete der 14-Jährige vor der Kontrolle zunächst über einen Fußweg, verlor dann aber die Kontrolle über das Fahrzeug. Als die Beamten ihn festhielten, leistete er erheblichen Widerstand.

Auf der Wache beleidigte und bedrohte der 14-Jährige die Polizisten. Erst als er sich beruhigt hatte, wurde er seiner Mutter übergeben. Der offensichtlich getunte Roller wurde sichergestellt. Neben zahlreichen Verkehrsdelikten wurde der 14-Jährige unter anderem auch wegen Beleidigung und Bedrohung angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare