Unfall

Nach Stromschlag verletzt

+
An Hochspannungsleitung schwer verletzt.

Geiselhöring - Ein 15-jähriger Bub ist in Niederbayern durch einen Stromschlag schwer verletzt worden, nachdem er mit einem Freund einen Kurzschluss verursachen wollte.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte zunächst ein 16-Jähriger am Freitagabend auf einem Freizeitgelände in Geiselhöring (Landkreis Straubing-Bogen) einen mit einem Stein beschwerten Draht über die vorbeiführende Hochspannungsleitung geworfen, um einen Funkenflug oder Kurzschluss zu verursachen. Danach wollte der 15-Jährige den herabhängenden Draht von der Hochspannungsleitung wieder herunterziehen. Als er den Draht berührte, erlitt er den Stromschlag. Dabei zog er sich Verbrennungen zu. Der Schwerverletzte wurde zunächst zur Klinik Mallersdorf gebracht, von wo er anschließend in eine Spezialklinik verlegt wurde.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare