Dreister Trick

Mit Fake-Führerschein zur Polizei gefahren

Amberg - Sie hat die Polizei unterschätzt: Eine 18-Jährige legt den Beamten bei einer Vernehmung aufgrund eines Autounfalls ihren gültigen Führerschein vor. Doch der Schwindel fliegt auf.

Mit großem Vertrauen in ihre Künste ist eine junge Frau mit einem gefälschten Führerschein bei einer Vorladung erschienen. Die 18-Jährige war vor wenigen Tagen in einen Autounfall verwickelt und zu einer Vernehmung in die Polizeiinspektion Amberg geladen.

Dort fuhr sie nach Polizeiangaben mit dem Auto ihrer Mutter vor und präsentierte einen gefälschten vorläufigen Führerschein. Ihre eigene Mutter schaute offenbar weniger genau hin als die Beamten: Sie war seit Juni in dem Glauben, ihre Tochter hätte eine gültige Fahrerlaubnis, und lieh ihr mehrfach das Auto. Die 18-Jährige wird nun wegen Urkundenfälschung und mehreren Fahrten ohne Führerschein angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare