Wegen Plastikverpackung

Kampf gegen Deutsche Post: Prominenter Unterstützer

+
18-Jähriger bekommt im Kampf gegen Deutsche Post prominente Unterstützung

Simbach am Inn - Ein 18-Jähriger bekommt in seinem Kampf gegen die Plastikverpackung der Werbezeitschrift „Einkauf aktuell“ der Deutschen Post AG jetzt prominente Unterstützung. 

Im Kampf gegen die Plastikverpackung der Werbezeitschrift „Einkauf aktuell“ der Deutschen Post AG hat ein 18-Jähriger aus Niederbayern nun prominente Unterstützung bekommen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) habe sich nach einem gemeinsamen Treffen am Mittwoch in Bonn hinter seine Forderungen gestellt, sagte Fabian Lehner aus Simbach am Inn am Donnerstag. Der 18-Jährige hatte vor einigen Monaten eine Petition gegen die mit Folie umwickelte Broschüre, die an mehr als 20 Millionen Haushalte verteilt wird, gestartet. Mehr als 86 000 Menschen haben sich derweil angeschlossen.

Barbara Hendricks lobte Fabian Lehner für sein Umweltengagement. „Grundsätzlich sollte auch beim Verteilen von Werbemitteln auf einen sparsamen Umgang mit Ressourcen geachtet werden“, sagte die Ministerin. Es stelle sich die Frage, ob dafür eine Plastikumhüllung unbedingt notwendig sei. Sie versprach, die Post auf das Problem anzusprechen. Die Deutsche Post AG hat Fabian Lehner inzwischen einen Runden Tisch mit Vertretern der Abfallwirtschaft und Produktmanagern angeboten. „Noch gibt es dafür keinen Termin. Ich werde aber daran teilnehmen und meine Argumente vorbringen“, sagte Lehner.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare