Von Regionalzug erfasst

19-Jähriger schläft auf Gleis ein und wird schwer verletzt

Lichtenfels - Wahrscheinlich betrunken ist ein junger Mann im oberfränkischen Lichtenfels auf einem Schienenstrang eingeschlafen, von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden.

Der Lokführer habe den 19-Jährigen am frühen Samstagmorgen zwar noch bemerkt, aber nicht mehr rechtzeitig bremsen können, teilte die Polizei mit. Ersten Erkenntnissen zufolge schob der vorne an der Lok angebrachte Schienenräumer des Regionalzugs den Mann mit niedriger Geschwindigkeit vom Gleis. Dabei erlitt dieser Kopfverletzungen, schwebte aber zunächst nicht in Lebensgefahr.

Offenbar war der junge Mann auf dem Rückweg von einer Feier in den Gleisbereich gelangt und dort eingenickt. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt gegen ihn nun die Bundespolizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare