Tot in der Wohnung

21-Jähriger soll Mutter erstochen haben

Regensburg - Die Regensburger Polizei hat einen 21-Jährigen festgenommen, der seine Mutter erstochen haben soll. Die 56-Jährige wurde am Montagabend tot in ihrer Wohnung entdeckt.

Zuvor hatte der Sohn die Rettungsdienste alarmiert und erklärt, er habe seine Mutter verletzt in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Der Mann war der Polizei bereits wegen wiederholter Drogendelikte bekannt. Die Ermittler stellten bei ihm ein Messer sicher - die mutmaßliche Tatwaffe. Der Verdächtige werde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare