Trennungs-Angst:22-Jähriger sticht auf Freundin ein

+
Prozess um versuchten Mord: Mann sticht auf seine Freundin ein.

Nürnberg/Scheinfeld - Ein 22-Jähriger hat auf seine Freundin eingestochen, weil sie sich trennen wollte. Jetzt hat der Prozess begonnen.

Mit einem Teilgeständnis des Angeklagten hat am Donnerstag in Nürnberg der Prozess um einen versuchten Mord begonnen. Der 22-Jährige räumte ein, im Februar aus Angst vor einer Trennung auf seine vier Jahre jüngere Freundin eingestochen zu haben.

Er habe sie damit aber nicht umbringen wollen, erklärte der Angeklagte zu Prozessbeginn vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Auch den Vorwurf der Staatsanwaltschaft, er habe nach der Messerattacke in der elterlichen Wohnung in Scheinfeld (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) ein Kopfkissen auf das Gesicht der Frau gedrückt, um sie zu ersticken, bestritt der 22-Jährige.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare