22-Jähriger bei Unfall aus Auto geschleudert - tot

Manching - Ein junger Mann ist in Oberbayern bei einem Verkehrsunfall aus seinem Wagen geschleudert und getötet worden. Er hatte vorher mit seinem Auto einen Baum gestreift.

Am Dienstag um 19.30 Uhr befuhr ein 22-jähriger Ingolstädter mit seinem Audi A4 Cabrio die Ortsverbindungsstraße von Niederstimm kommend in Richtung Unsernherrn/Sonnenbrücke. Kurz vor der ersten Bahnunterführung kam das Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Front gegen einen massiven Kirschbaum. Anschließend überschlug sich der Pkw im angrenzenden Kartoffelacker.

Der 22-jährige Fahrer, der nach ersten Erkenntnissen nicht angegurtet war, wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle. Warum das Fahrzeug von der Fahrbahn abkam, steht nicht eindeutig fest. Die gefahrene Geschwindigkeit dürfte eine Rolle gespielt haben. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.500 Euro.

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion