27-Jähriger fuhr acht Jahre ohne Führerschein

Forchheim - Bei einer Routinekontrolle kam es raus: Ein 27-Jähriger ist acht Jahre ohne Führerschein Auto gefahren.

Die Forchheimer Polizei hatte den Mann am Samstag angehalten und seine Fahrerlaubnis verlangt. Zuerst gab er an, diese daheim vergessen zu haben. Im Laufe des Gesprächs dann gab er zu, gar keinen Führerschein zu besitzen - und zwar seit acht Jahren nicht mehr. Seine Frau auf dem Beifahrersitz hat einen Führerschein. Sie übernahm für die Heimfahrt das Steuer. Nach Angaben der Polizei müssen nun beide mit einer Anzeige rechnen. Er, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Sie, weil sie davon wusste und außerdem Halterin des Fahrzeugs ist.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare