Zahl stark gestiegen

45.400 Flüchtlinge in Bayern beziehen Asylbewerberleistungen

Wiesbaden/München - Die Zahl der Flüchtlinge, die in Bayern 2014 Geld und Sachleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen haben, ist stark gestiegen. Die Mehrheit der Empfänger sind Männer.

Ende 2014 wurden gut 45.000 Menschen unterstützt. Das waren gut 80 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Etwa die Hälfte der Leistungsbezieher war dezentral untergebracht, die anderen lebten in Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften. Zwei Drittel waren Männer.

Bundesweit bekamen 2014 rund 363.000 Menschen Geld und Sachleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Ausgaben betrugen fast 2,4 Milliarden Euro, rund 58 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare