Sieben Jahre unschuldig im Gefängnis

Vater kann mit 50.000 Euro Entschädigung rechnen

+
Er saß wegen der angeblichen Vergewaltigung seiner Tochter sieben Jahre unschuldig im Gefängnis - jetzt soll ein 62-Jähriger (re.) als Haftentschädigung rund 50.000 Euro bekommen.

Memmingen - Sieben Jahre hat ein 62-Jähriger wegen der angeblichen Vergewaltigung seiner Tochter unschuldig im Gefängnis gesessen. Als Entschädigung kann er mit 50.000 Euro rechnen.

Der Mann aus Sonthofen, der sieben Jahre unschuldig im Gefängnis saß, kann mit einer Haftentschädigung von mindestens 50 000 Euro rechnen. Das Landgericht Memmingen hatte den 62-Jährigen am Dienstag in einem Wiederaufnahmeverfahren vom Vorwurf freigesprochen, seine Tochter dreimal vergewaltigt zu haben. Die inzwischen 33 Jahre alte Tochter hatte ihre Aussage, die 1996 zur Verurteilung des Mannes geführt hatte, widerrufen. Die Vorwürfe gegen ihren Vater hatte die damals 15-Jährige erfunden, weil sie Hassgefühle hatte. Hintergrund war, dass es in der Familie heftige Konflikte zwischen den Eltern gab.

Wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch mitteilte, ist das neue Urteil inzwischen rechtskräftig. Der Vater könne nun die vom Gericht verfügte Haftentschädigung beantragen. Sie beträgt 25 Euro pro Hafttag. Darüber hinaus kann er noch Vermögensschäden wie Verdienstausfall geltend machen; davon können Kost und Logis abgezogen werden. Der Antrag muss bei der Staatsanwaltschaft in Kempten gestellt werden. Über die Höhe der Entschädigung entscheidet die Generalstaatsanwaltschaft in München.

Unschuldig im Gefängnis: Freispruch nach Jahren

Unschuldig im Gefängnis: Freispruch nach Jahren

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare