Arbeitsunfall

Holzarbeiter von Ast erschlagen

+
Von einem Ast wurde der Österreicher schwerst verletzt.

Traunstein - Schrecklicher Unfall im Landkreis Traunstein: Ein Holzarbeiter wurde von einem umfallenden Baum am Kopf getroffen. Trotz Not-Operation erlag er am selben Tag seinen Verletzungen im Krankenhaus Traunstein.

Lebensgefährlich am Kopf verletzte sich ein 53 Jahre alter Mann am Montag bei Baumfällarbeiten im Gemeindebereich von Unterwössen. Wie Rosenheim24 berichtet, musste er mit einem Rettungshubschrauber ins Traunsteiner Klinikum gebracht werden. Die Ärzte konnten den Mann jedoch nicht mehr retten. Er verstarb noch am selben Tag.

Passiert war das Unglück bei Waldarbeiten im Bereich des Hammerer Graben in Oberwössen. Ein 33-jähriger Arbeiter sollte eine Buche umschneiden. Beim Umfallen des Baumes traf ein Ast den 53-Jährigen österreichischen Staatsangehörigen am Kopf.

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare