Mikrowelle löst Feuer aus

59-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Schweinfurt - Polizisten haben in einem Schweinfurter Mehrfamilienhaus nach einem Brand die Leiche eines 59-jährigen Bewohners entdeckt.

Erste Hinweise deuten darauf hin, dass das Feuer von einer Mikrowelle ausgelöst worden sein könnte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Ehefrau des Wohnungsinhabers hatte am Vorabend die Polizei alarmiert, weil sie sich Sorgen um ihren getrennt lebenden Mann machte. Die Beamten ließen daraufhin von der Feuerwehr die Wohnungstür öffnen. Die Zimmer waren verrußt, der Zimmerbrand war jedoch bereits wieder erloschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare