Zweistündige Sperrung

75-Jähriger von Regionalzug erfasst und getötet

Kirchdorf am Inn - Ein 75 Jahre alter Mann ist im niederbayerischen Kirchdorf am Inn von einem Regionalzug erfasst und getötet worden.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch war der Rentner am Dienstagabend aus noch unbekannten Gründen auf den Gleisen unterwegs. Dabei erfasste ihn der mit 15 Fahrgästen besetzte Regionalzug und verletzte ihn tödlich. Erst nach zweistündiger Sperrung konnte die Bahnstrecke wieder freigegeben werden.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare