Helfer gerät selber in Not

78-Jähriger wird bei Rettungsaktion in Donau bewusstlos

Neustadt an der Donau - Bei einer Rettungsaktion in der Donau ist ein 78-Jähriger bewusstlos geworden. Der Senior wollte eigentlich einem jungen Mann zu Hilfe eilen, der in dem Fluss in Not greraten war.

Der Mann sei wiederbelebt und mit Hilfe eines Rettungshubschraubers in eine Klinik gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 78-Jährige hatte am Sonntag einem 20-Jährigen bei Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) helfen wollen, der sich in dem Fluss mit den Füßen in Algen verfangen und um Hilfe gerufen hatte. Nachdem andere Männer den 20-Jährigen gerettet hatten, entdeckten sie, dass der 78-Jährige bewusstlos im Wasser trieb. Sie retteten den Mann und reanimierten ihn, bis der Notarzt eintraf. Es wird von einer Erkrankung des Mannes ausgegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare