Von München bis nach Adelzhausen

80-Jähriger fährt 20 Kilometer falsch auf der A8

München - Gleich zwei Geisterfahrer sind in der Nacht zum Montag auf der A8 unterwegs gewesen. Ein 80-Jähriger sei auf der Autobahn München - Augsburg rund 20 Kilometer in die falsche Richtung gefahren, teilte die Polizei am Morgen mit.

Mehrere andere Autofahrer alarmierten die Polizei. Am Adelzhauser Berg wurde der Falschfahrer gestoppt. Der 80-Jährige war vermutlich bei Dachau falsch auf die A8 aufgefahren.

Ebenfalls in der Nacht war auch ein rumänischer Autofahrer als Falschfahrer auf der A8 unterwegs. Er habe die Orientierung verloren und sei bei Odelzhausen im Kreis Dachau gestoppt worden, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare