Auf der A 93

Gastransporter kracht in Gegenverkehr: Ein Toter

Weiden - Ein Gefahrgut-Transporter mit Flüssiggas ist auf der Autobahn 93 in den Gegenverkehr geschleudert. Ein Autofahrer wurde getötet, mehrere Menschen wurden verletzt.

Das teilte die Polizei am Dienstagabend mit. Der mit 20 Tonnen Flüssiggas beladene Transporter sei gegen 17.40 Uhr in der Nähe von Weiden wohl wegen eines Reifenplatzers gegen ein Auto geschleudert, habe die Mittelleitplanke durchbrochen und sei auf der Gegenfahrbahn umgekippt. Mehrere Autos krachten in den Lkw.

Ein Autofahrer kam dabei ums Leben, ein Ehepaar erlitt schwerste Kopfverletzungen. Der Lkw-Fahrer wurde im Fahrerhaus eingeklemmt und mittelschwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Explosionsgefahr bestehe nicht - der Tank sei unbeschädigt, sagte der Polizeisprecher. Die Autobahn werde bis nach Mitternacht gesperrt bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare