Grausamer Fund im Bayerischen Wald

Abgeschnittene Luchspfoten: Polizei tappt weiter im Dunkeln

Bad Kötzting - Drei Wochen nach dem Fund von abgesägten Luchspfoten im Landkreis Cham hat die Polizei noch keine Spur von den Tätern. Derzeit befinden sich die Pfoten für Untersuchungen in Berlin.

Trotz einer vom Umweltministerium ausgesetzten Belohnung von 10 000 Euro und zahlreichen Hinweise sei weiter unklar, wie die Pfoten in das Waldstück gelangten, teilte die Polizei in Bad Kötzting am Dienstag mit.

Sie werden derzeit vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht. Dabei soll auch geklärt werden, wann und wie die Tiere zu Tode kamen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare