Falschbeurkundung in 86 Fällen

Abiturnoten geschönt - Strafbefehl gegen Schulleiter

Coburg - Er soll ich 86 Fällen Abiturnoten geschönt haben. Deswegen wurde gegen den Schulleiter eines Gymnasiums in Coburg nun Strafbefehl erlassen.

Dem Mann werde Falschbeurkundung im Amt in 86 Fällen zur Last gelegt, sagte Justizsprecher Christian Pfab am Montag in Coburg. Er bestätigte einen Bericht der Tageszeitung „Fränkischer Tag“ (Montag). Der Mann soll beim Abitur 2013 die Bewertung aller Deutscharbeiten um einen Punkt nach oben korrigiert haben. Nach einer anonymen Anzeige hatte das Kultusministerium den Fall untersucht.

Dieses kam zu dem Schluss, dass der Direktor zwar fachlich richtig gelegen habe. Die Notenänderung hätte jedoch in der Lehrerkonferenz beschlossen werden müssen. Die Noten der Schüler blieben unverändert. Das Amtsgericht Coburg geht dagegen davon aus, dass der Schulleiter „in einer rechtlich erheblichen Tatsache falsch beurkundet“ hat. Legt er keinen Widerspruch ein, muss er eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare