Acht Schafe vergiftet - tot

Aidenbach/Vilshofen - Zum zweiten Mal in diesem Jahr sind mehrere Schafe auf einer Weide in Aidenbach im Landkreis Passau vermutlich vergiftet worden.

“Wir gehen davon aus, dass es sich um den selben Täter handelt“, sagte ein Sprecher der Polizei Vilshofen am Mittwoch. Ein 61 Jahre alter Hobby-Schäfer hatte Anzeige erstattet, weil am vergangenen Wochenende 8 seiner 29 Schafe verendet waren. Bereits im März hatte er 8 seiner Tiere tot auf der Weide gefunden. Die Polizei vermutet, dass die Schafe beide Male vorsätzlich vergiftet wurden, wahrscheinlich mit Rattengift. Sie erhofft sich nun von der Bevölkerung Hinweise auf den Täter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare