Kleiner Bahnfan sorgt für Aufregung

Bub schwänzt und fährt nach München zum S-Bahn-Gucken 

+
Die Münchner S-Bahn hat's einem Achtjährigen aus Ulm so angetan, dass er die Schule sausen ließ und sich auf die Reise in die Landeshauptstadt machte.

Augsburg - Mathe und Deutsch interessierten ihn so gar nicht, S-Bahnen dagegen umso mehr - ein Achtjähriger aus Ulm hat deshalb die Schule geschwänzt und ist auf eigene Faust nach München gereist.

Dort betrachtete der kleine Eisenbahnfan stundenlang die S-Bahnen der Landeshauptstadt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Erst auf dem Rückweg fiel der Ausreißer am Dienstag einem Zugbegleiter in einem Regionalexpress von München nach Augsburg auf. Am dortigen Hauptbahnhof - auf halber Strecke zurück in die Heimat - endete die Reise dann vorzeitig: Betreuer seines Kinderheimes holten den Kleinen ab, der fahrplangemäß rechtzeitig zum Abendessen wieder in der Einrichtung gewesen wäre. Ob der Achtjährige ein gültiges Ticket hatte, blieb zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare