Am Frankfurter Flughafen

Dank "Aktenzeichen XY": Brutaler Räuber geschnappt

Frankfurt - Erfolg dank "Aktenzeichen XY": Ein brutaler Räuber ist kurze Zeit nach der TV-Ausstrahlung seines Verbrechens am Frankfurter Flughafen gefasst worden.

Ein 48-jähriger Mann, der eine gehbehinderte Rentnerin in Unterfranken brutal überfallen und gefesselt in einem Wald zurückgelassen haben soll, ist am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Er habe die Tat gestanden, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Nach dem wohnsitzlosen Mann war vergangene Woche in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ gefahndet worden.

Ihm wird vorgeworfen, die 77-Jährige am Vormittag des 22. Juli in Lohr am Main nahe Würzburg überfallen zu haben. Der 48-Jährige soll zu der Rentnerin ins Auto gestiegen sein, sie mit einem Messer bedroht, gefesselt und ihr eine Plastiktüte über den Kopf gezogen haben. Nachdem der Täter die Rentnerin in einem Wald abgesetzt hatte, fuhr er mit ihrem Auto zu zwei Bankautomaten und hob knapp über 1000 Euro von ihrem Konto ab.

Nach der Veröffentlichung der Fotos einer Überwachungskamera in der Fernsehsendung am vergangenen Mittwoch ging laut Bundespolizei der entscheidende Hinweis zur Identität des Mannes ein. Er wurde zwei Tage später auf einem Parkplatz am Frankfurter Flughafen festgenommen. Ein Flugticket hatte er nicht dabei.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/ Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare