Alkoholfahrt endet tödlich: Unfallverursacher muss in Psychiatrie

Egg a.d. Günz - Ein betrunkener 18-jähriger Autofahrer hat am späten Mittwochabend in Egg an der Günz (Landkreis Unterallgäu) einen Unfall verursacht, bei dem ein zwei Jahre älterer Mitfahrer getötet wurde.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 18-Jährige in der Stadtmitte die Kontrolle über den Wagen verloren und war mit dem Heck gegen eine Kirche geschleudert. Dabei wurde der 20-Jährige auf der Rückbank so schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus für Hirntod erklärt wurde. Ein 24-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt.

Der Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen, wurde aber wegen Suizidgefahr in eine Psychiatrie eingewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare