Alkoholstopp in Kneipe: Betrunkener meldet angeblichen Mord

Bad Kissingen - Er bekam keinen Alkohol mehr - und rächte sich auf seine Weise: Ein 47 Jahre alter Mann hat in Bad Kissingen für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Der Großeinsatz kam zustande, weil er am Freitagabend den Mord an einer jungen Frau beobachtet haben wollte. Auch auf ihn selbst sei in einer Kneipe geschossen worden, erzählte er den Beamten am Telefon. Als die Polizisten in der Gaststätte eintrafen, war der Mann allerdings nicht dort.

Die Polizisten trafen ihn in einer anderen Gaststätte an, wo sich nach Angaben der Polizei schnell herausstellte, dass die Mord-Geschichte frei erfunden war. Der 47-Jährige war offenbar so betrunken, dass der Wirt ihm keinen Alkohol mehr ausschenken wollte. Da griff der Mann zum Hörer. Die Nacht zum Samstag verbrachte er dann in der Ausnüchterungszelle. Nun muss er sich wegen Vortäuschens einer Straftat und wegen des Missbrauchs von Notrufen verantworten.

dpa

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare