Nach jahrzehntelanger Pause

Im Allgäu soll wieder Erdöl gefördert werden

Lauben - Nach jahrzehntelanger Pause soll auf zwei Ölfeldern im Allgäu wieder Erdöl gefördert werden. Allerdings werde zunächst einmal nur probeweise das Öl aus 1500 Metern tiefen Bohrlöchern geholt.

Das teilte die BASF-Tochter Wintershall am Montag in Kassel mit. Mitte Januar werde in Lauben (Kreis Unterallgäu) die Förderung wieder aufgenommen, etwa vier Wochen später im benachbarten Bedernau.

In den beiden Orten war bereits bis in die 1980er beziehungsweise 1990er Jahre Öl gefördert worden. Im vergangenen Jahr hatte Wintershall dann eine neue Bohrung begonnen. Bis Mitte des Jahres soll entschieden werden, ob an den Ölfeldern wieder regulär gefördert wird.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare