Auf dem Heilbronner Weg

In den Allgäuer Alpen: Frau stürzt in den Tod

Oberstdorf - Eine Bergsteigerin ist in den Allgäuer Alpen ums Leben gekommen. Die 44-Jährige aus Friedrichshafen verletzte sich auf dem Heilbronner Weg im Bereich der kleinen Steinscharte tödlich.

Das berichtet die Bergwacht in Oberstdorf am Montag und bestätigt damit Medienberichte. Die Frau sei am Donnerstag allein von der Kemptner Hütte oberhalb von Oberstdorf in Richtung Rappenseehütte aufgebrochen. Für den genauen Hergang des Unfalls gebe es daher keine Zeugen.

Ein Mitglied einer Arbeitsgruppe für Wegebau der Alpenvereinssektion Heilbronn entdeckte die Verunglückte am Samstag abseits des Weges in einem Schneefeld. Die Gruppe war unterwegs, um Teile des Heilbronner Weges von Schnee freizuschaufeln und wieder begehbar zu machen. „In dem Bereich, wo die Frau unterwegs war, liegt noch mindestens einen Meter Schnee“, sagte ein Sprecher der Bergwacht. Mit einem Rettungshubschrauber wurde eine Notärztin an den Unfallort geflogen, die aber nur noch den Tod der Bergsteigerin feststellen konnte. Die Bergung wurde an die Polizei in Österreich weitergegeben, da sich der Einsatzort auf österreichischem Gebiet befindet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare