Allgäuer stirbt bei Schneeschuh-Wanderung

+
Ein Allgäuer ist bei einer Schneeschuhwanderung ums Leben gekommen.

Bad Hindelang - Ein 69-jähriger Allgäuer ist bei einer Schneeschuhwanderung nahe der Wengenalpe ums Leben gekommen. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers entdeckte die Leiche am Donnerstag.

Sie lag am Rande einer Nassschneelawine auf 1700 Meter Höhe. Der Mann hatte sich am Samstag auf dem Nebelhorn nach dem Weg zum Giebelhaus erkundigt - das war das letzte Lebenszeichen gewesen.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte er am Samstag nach dem Überqueren einer Geländekante im steilen Gelände die Lawine selbst ausgelöst und war 40 Meter mitgerissen worden. Beamte der Alpinen Einsatzgruppe bargen die Leiche zusammen mit der Hubschrauberbesatzung.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare