Frau schlug Alarm

Angler stirbt im Starnberger See

+
Ein Mann ist bei einem Segeltrip auf dem Starnberger See (Archiv) gestorben.

Tutzing - Beim Angeln auf dem Starnberger See ist ein 50 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Die Todesursache ist noch unklar.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag war der Mann aus Tutzing am Vortag mit seinem Ruderboot auf den See hinausgefahren. Als der 50-Jährige am Donnerstagabend nicht zurückkehrte, schlug seine Frau Alarm. Sofort wurde sogar mit einem Hubschrauber nach dem Vermissten gesucht, zunächst jedoch ohne Erfolg. Erst am Freitag wurde dann die Leiche des Mannes entdeckt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Todesursache auf.

dpa

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Straubing - Vor einer Woche brannte das historische Straubinger Rathaus. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte.
Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Kommentare