Frau schlug Alarm

Angler stirbt im Starnberger See

+
Ein Mann ist bei einem Segeltrip auf dem Starnberger See (Archiv) gestorben.

Tutzing - Beim Angeln auf dem Starnberger See ist ein 50 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Die Todesursache ist noch unklar.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag war der Mann aus Tutzing am Vortag mit seinem Ruderboot auf den See hinausgefahren. Als der 50-Jährige am Donnerstagabend nicht zurückkehrte, schlug seine Frau Alarm. Sofort wurde sogar mit einem Hubschrauber nach dem Vermissten gesucht, zunächst jedoch ohne Erfolg. Erst am Freitag wurde dann die Leiche des Mannes entdeckt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zur Todesursache auf.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare