Anklage gegen Leas Mutter erhoben

Weiden - Vier Monate nach dem Tod der zweijährigen Lea aus dem oberpfälzischen Tirschenreuth hat die Staatsanwaltschaft in Weiden Anklage gegen die 21-jährige Mutter erhoben.

Den genauen Vorwurf wollte Oberstaatsanwalt Gerd Schäfer am Mittwoch nicht nennen. Die Anklage müsse zuerst dem Verteidiger der Frau vorgelegt werden, erklärte er auf Anfrage.

Lesen Sie auch:

Verhungerte Lea: Rätsel um Motiv der Mutter

Lea starb am 27. März an den Folgen einer Lungenentzündung. Sie war stark unterernährt und ausgetrocknet und wog zuletzt deutlich unter zehn Kilogramm. Die vom Vater des Kindes getrennt lebende Mutter hatte das Mädchen leblos in seinem Bett gefunden. Sie sitzt seither wegen des Verdachts der schweren Misshandlung von Schutzbefohlenen sowie Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht in Untersuchungshaft.

AP

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Kommentare