Frau rettet 84-Jährige aus brennendem Haus

+

Fürth - Dank ihrer Hilferufe und einer aufmerksamen Anwohnerin ist eine 84 Jahre alte Frau am Sonntag in letzter Minute aus ihrem brennenden Zimmer gerettet worden.

Eine Anwohnerin hatte mitten in der Nacht die Schreie gehört und die Angehörigen der Seniorin gerufen, wie die Polizei mitteilte. Zu dem Zeitpunkt habe sie allerdings noch nichts Auffälliges in der Nähe der Wohnung in Fürth bemerkt. Als die Ersthelfer jedoch die Haustür öffneten, drang dichter Qualm aus dem Haus. Sie alarmierten die Feuerwehr und trugen die 84-Jährige ins Freie.

Die Rentnerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zwei Helfer erlitten ebenfalls eine Rauchgasvergiftung. Wodurch der Brand ausgelöst wurde, war zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare