Schwerer Unfall in Augsburg

Arbeiter stürzt 14 Meter in die Tiefe

Augsburg - Ein Mann ist bei Bauarbeiten in Augsburg von einem Gerüst gestürzt und 14 Meter in die Tiefe gefallen. Er hat den Unfall überlebt, wurde aber schwer verletzt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, waren Mitarbeiter einer Baufirma am Samstag damit beschäftigt, an einem Wohnhaus ein Gerüst für Renovierungsarbeiten aufzubauen. Der 57-jährige Chef der Firma arbeitete in Höhe des vierten Stocks, als er aus bisher ungeklärter Ursache abstürzte. Beim Fallen blieb er zunächst auf halber Höhe an einem Geländer hängen und landete schließlich auf einem Anhänger, der auf dem Gehweg abgestellt war. Schwer verletzt wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und auch das Gewerbeaufsichtsamt eingebunden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare