Arbeiter will Maschine reinigen und stirbt

Cahm - Dramatischer Arbeitsunfall: In einem Oberpfälzer Unternehmen ist am Dienstag ein Arbeiter beim Reinigen einer Maschine ums Leben gekommen.

Der 48-Jährige wollte in dem Betrieb in Cham eine verstopfte Maschine, die der Betonsteinherstellung dient, säubern. Während der Reinigung kam eine andere Maschine selbstständig angefahren und quetschte den Mann zwischen zwei Silos ein. Nach Angaben der Polizei fand ein Kollege den schwer verletzten Arbeiter, der kurze Zeit später in einer Klinik starb. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare